Skip to main content

Radwanderreise Toskana

Radwandern in einer unverwechselbaren Landschaft

Landschaften wie aus dem Fotokalender. Tauchen Sie ein und lassen sich entlang des Weges von Weinbergen, Zypressen verzaubern! Die Toskana ist eine traumhafte Landschaft und daher auch für Radwanderer ein gefragtes Ziel. In vielen Bereichen ist es eine bergige Landschaft. Unsere Touren sind jedoch im Arnotal und in der Küstenregion positioniert. Genussradeln steht bei dieser Tour im Vordergrund.

Unsere Programmideen für Ihre Reise:

1. Tag: Anreise

2. Tag: Pisa - Lucca – Montecarlo di Lucca
Fahrt mit dem Bus bis Pisa, die alte Seerepublik. Es ist Zeit für einen Bummel über den "Platz der Wunder", auf dem Dom, Baptisterium und der Glockenturm („Schiefe Turm“) eine einzigartige Einheit bilden. Danach geht es mit dem Fahrrad in Richtung Osten zu Füßen des Monte Pisano, und dann weiter Richtung Norden durch das Gebiet der „Strada del vino e dell’olio delle Colline Lucchesi e Montecarlo“ bis nach Lucca. Diese Stadt, die von einem über vier Kilometer langen Mauerwall umgeben ist, ist die einzige toskanische Stadt, die im Laufe der langen mittelalterlichen Kämpfe nie erobert werden konnte. Hier steht zunächst eine Stadtrundfahrt mit dem Fahrrad auf dem Programm. Im Inneren der Mauern erwartet Sie ein homogenes Stadtbild mit einer Vielzahl von Kirchen, Plätzen und Palästen. Sehenswert der Dom San Martino, San Frediano und der Marktplatz in der Form des antiken Amphitheaters. Unvergessen wird sicher auch die Fahrt auf den baumbestandenen Stadtmauern sein. Zum Abschluss der Tour geht es in die nahen Weinlagen um Montecarlo und es steht eine Weinprobe mit kleiner Stärkung auf dem Programm. Rückfahrt mit dem Bus ins Hotel.

3. Tag: Florenz
Mit dem Rad geht es in das Zentrum der toskanischen Kultur, nach Florenz. Beim Stadtrundgang sehen Sie die Höhepunkte der florentinischen Architektur: Santa Croce, Santa Maria Novella, der Dom, das Baptisterium, der Campanile, Piazza della Signoria mit dem Palazzo Vecchio, die Ponte Vecchio, Or Sanmichele und vieles andere mehr. Nutzen Sie die Mittagszeit, um in einem der vielen kleinen Trattorien einen Eindruck von der florentiner Küche zu gewinnen. Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel.

4. Tag: San Miniato  – Vinci – Montecatini Terme
Fahrt mit dem Bus bis das malerische San Miniato, weltbekannt wegen des schönen Trüffelmarktes der alljährlich im Herbst zahlreiche Besucher anlockt. Nach einem Rundgang durch die Gassen geht mit dem Rad ins Arno Tal und das Ziel ist der Heimatort des genialen Leornardo Da Vinci. Hier ist ein kurzer Besuch des Museums, das seinen technischen Ideen gewidmet ist, auf dem Programm. Im Anschluss geht es weiter durch malerisch geschwungene Hügellandschaften und dichte Olivenhaine über Monsummano Terme bis Montecatini Terme. Die lebendige Kurstadt mit den großen Kurparkanlagen und den Caffes und Bars auf der Piazza lädt zu einem Spaziergang, ehe die Rückfahrt mit dem Bus ins Hotel ansteht.

5. Tag: Heute heißt es Abschied nehmen „Arrividerci Bella Italia“

Unsere Tipps:

 

 

Unser Leistungspaket

4 x Übernachtung im Hotel der 4*-Kategorie
4 x Verstärktes Frühstück
4 x Abendessen im Hotel im Rahmen der Halbpension
3 x Begleitung durch einen ortskundigen Radreiseleiter
1 x Weinprobe mit einem Imbiss

Zeiträume & Preise:

Von September 2021 bis Oktober 2022

285,00 € pro Person/ im DZ
371,00 € pro Person/ im EZ

 

Ihr Hotel:

Das 4*-Hotel Villa Cesi liegt südlich von Florenz in einem Pinien- und Steineichenhain vor den Toren von Impruneta. Zur Ausstattung des Hauses gehören eine Bar, ein Restaurant mit verschiedenen Räumen, ein Aufenthaltsbereich, eine große Garten-/Parkanlage, ein Swimmingpool (saisonbedingt geöffnet) und ein Busparkplatz. Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV ausgestattet.