Skip to main content

Die Marken

Die Adria von Ihrer ursprünglichen Seite!

Die italienische Adriaküste hat weitaus mehr zu bieten als die Badeorte Rimini und Riccione. Nur etwas südlich davon erstreckt sich die Region Marken, deren Küste ebenfalls über eine Reihe von schönen Badeorten mit sauberen und unverbrauchten Stränden verfügt. Darüber hinaus finden sich im Landesinneren Kulturlandschaften, die neben vielen mittelalterlichen Baudenkmälern und pittoresken Dörfern auch eine Fülle bester Produkte aus Küche und Keller bieten. Gute Weine, schwarze Trüffel und die Olivenöle zählen zu den besten Italiens!

Unsere Programmideen für Ihre Reise:

1. TAG: Anreise in den Raum Pesaro. Hotelbelegung und Übernachtung.

2. TAG: Pesaro, eine Stadt mit heute fast 100.000 Einwohnern und ein wichtiger Badeort, war bereits zur Römerzeit bedeutend, wie zahlreiche Zeugnisse belegen. Dann in das Landesinnere nach Urbino. Dieses malerische Städtchen auf zwei Hügeln war in der Renaissance ein bedeutendes Kunstzentrum und ist die Heimatstadt von zwei weltberühmten Künstlern: Bramante und Raffael. Auf dem Weg zurück zur Küste wird ein Stopp in Fossombrone, einer kleinen Stadt mit historischen Bauten am Fuße eines ruinenbekrönten Hügels, eingelegt. Rückkehr zum Hotel für Abendessen und Übernachtung.

3. TAG: Fano war zu Zeiten des Kaisers Augustus eine wichtige römische Siedlung. Davon zeugt heute noch der Augustus-Bogen aus dem Jahr 2 n. Chr. Jesi ist als Geburtsort des Hohenstaufernkaisers Friedrich II berühmt. Zu dessen Lebzeiten war Jesi eine blühende freie Stadt, kam dann unter die Herrschaft der Malatesta und wurde später Sitz päpstlicher Statthalter. Die Altstadt ist teils von den Stadtmauern aus dem 14. Jh. umgeben. Am Nachmittag Fahrt nach Corinaldo, einem historischen Dorf, das zu den "Schönsten Dörfern Italiens" zählt. Das Dorf hat imposante Mauern, die seit dem fünfzehnten Jahrhundert intakt geblieben sind, sowie zahlreiche Adelspaläste und bemerkenswerte zivile und religiöse Gebäude. Sie werden das Rathaus, das Theater, die Stiftskirche San Francesco, die Kirche des Aufgebots, die Türme und die charakteristischsten Orte dieses kleinen Dorfes sehen. Rückkehr zum Hotel für Abendessen und Übernachtung.

4. TAG: Heute geht es in Richtung Süden. Ancona ist ein bedeutender Fährhafen und ein wichtiges Handelszentrum mit über 100.000 Einwohnern. Die Stadt ist eine griechische Gründung und erlebte in der römischen Kaiserzeit ihre Blüte. Am Mittag erfolgt in einem typischen Weingut (Cantina) ein kleines Mittagessen mit der Verkostung von Weinen der Region. Nach dem Mittagessen führt der Weg weiter nach Loreto. Loreto ist eines der wichtigsten Wallfahrtsziele Italiens und berühmt für sein „Santuario della Santa Casa“. Die Stadt liegt weithin sichtbar auf einem Hügel und wird jährlich von über einer Million Pilger besucht. Ziel aller dieser Pilger ist die Basilika mit der Santa Casa, dem heiligen Haus von Nazareth, in dem Maria geboren und Jesus bis zum Alter von 20 Jahren gelebt haben soll. Nach einer Legende ist es auf wundersame Weise von Palästina nach Loreto geflogen. Rückkehr zum Hotel für Abendessen und Übernachtung.

5. TAG: Heimreise.

Weitere Ausflugsziele

Ein Ausflug nach Gradara

Ein Ausflug zu den Grotten von Frassasi

Gerne senden wir Ihnen einen ausführlichen Programmvorschlag zu!

 

Unser Leistungspaket

4 x Übernachtung im Hotel der 3*-Kategorie
4 x Erweitertes italienisches Frühstück
4 x Abendessen im Rahmen der Halbpension
4 x Getränke beim Abendessen (begrenzt)
1 x Ganztägige Reiseleitung „Pesaro, Urbino und Fossombrone“
1 x Ganztägige Reiseleitung „Fano, Jesi und Corinaldo“
1 x Ganztägige Reiseleitung „Ancona und Loreto“

Zeiträume & Preise:

PREISE FÜR DAS LEISTUNGSPAKET:
pro Person im DZ € 252,00
pro Person im EZ € 318,00

TERMIN/ZEITRAUM:
Herbst 2021 und Frühjahr 2022
(ausgenommen Feiertagstermine)

Andere Termine und entsprechende Konditionen auf Anfrage.

Ihr Hotel

Gute Mittelklassehotels der 3*-Kategorie im Raum Pesaro